13.12.2018 12:17
Fachbereich: Deutsch

Dirk Reinhardt begeistert Schülerinnen und Schüler mit Büchern

Bekannter Jugendbuchautor zu Gast in der KGS


Jugendbuchautor Dirk Reinhardt liest in der Mensa der KGS.

Die verantwortlichen Lehrerinnen Heidi Büttner, Kathrin Remmers und Duygu Nalbant mit dem Jugendbuchautoren Dirk Reinhardt; auf dem Foto fehlt Simona Jeske.

Alle waren mit großem Interesse dabei.

Zum Schluss wurden eifrig Autogramme gesammelt.

Schon als kleiner Junge begann Dirk Reinhardt Bücher umzuschreiben, ihnen einen anderen Schluss zu geben, wenn ihm der abgedruckte nicht gefiel, oder auch kleine Geschichten zu schreiben. Es machte ihm einfach Spaß, seine Gedanken zu Papier zu bringen.

Dass es den Leserinnen und Lesern Spaß macht, seine Werke zu lesen, merkt man an seinen Erfolgen. So wurde sein Buch „Train Kids“ 2016 für den Deutschen Jugendbuchpreis nominiert. Kein Wunder, mag man glauben, beschäftigt sich das Buch doch mit Flüchtlingskindern. Hier hat die bittere Realität Dirk Reinhardt eingeholt.

Schon 2012, nachdem er einen Artikel im Geo Magazin gelesen hatte, reiste Reinhardt nach Mexiko, um sich von den dort beschriebenen Trainkids selbst ein Bild zu machen. Konnte es sein, dass Jugendliche, hauptsächlich Jungen, sich ganz allein aus Honduras, El Salvadore und Guatemala quer durch Mexiko, immerhin 3000 km, auf den Weg machen, um illegal in die USA einzureisen. Er buchte sich damals in einem Hotel ein und reiste von da aus den Jugendlichen an die Bahnlinie nach, versuchte ihr Vertrauen zu gewinnen und sprach mit ihnen. Erschütternde Tatsachenberichte, oft von alleinstehenden Mütter, die ihre Kinder zurückgelassen hatten, um in den USA Geld als Hausmädchen oder Fabrikarbeiterin zu verdienen, und deren Kindern dann versuchten, sich zu ihnen durchzuschlagen. Sie springen dazu auf fahrende Güterzüge und reisen auf deren Dächern unter ständiger Lebensgefahr in den Norden. Die Gefahren bestehen nicht nur darin, vom Zug abzustürzen oder unter die Räder zu geraten, auch Polizisten oder Soldaten sind hinter ihnen her, und Schlepper versuchen, insbesondere Mädchen in ihre Gewalt zu bekommen, um sie, rechtlos und schutzlos wie sie sind, auszubeuten. Viele Jugendliche überleben die Reise nicht oder werden aufgegriffen und wieder in die Heimatländer zurückgebracht, von wo aus sie sich dann meistens erneut auf die gefährliche Reise machen.

Dirk Reinhardt hat all diese Erzählungen, seine Erlebnisse in seinem Buch „Train Kids“ verarbeitet, hat Figuren erfunden, die den Jugendlichen ähneln, die er kennengelernt hat, verwendet authentische Orte und Szenarien.

All das macht sein Buch so lebendig und lesenswert, macht aber auch im großen Maß betroffen, gerade auch, wenn man bedenkt, dass es in Mexiko derzeit wieder eine eskalierende Situation mit Flüchtlingen gibt, die zu Fuß vor Kriminalität, Armut und Hoffnungslosigkeit aus ihren Heimatländern auf dem Weg zur US - amerikanischen Grenze sind bzw. vor der Grenze lagern.

Die Schülerinnen und Schüler aus drei 7. Klassen der KGS Schwarmstedt haben das Buch im Deutschunterricht gelesen und waren gespannt darauf, Dirk Reinhardt kennen zu lernen. Die Lehrerinnen Heidi Büttner, Kathrin Remmers, Simona Jeske und Duygu Nalbant hatten die Idee, ihn persönlich einzuladen und die Aktion wurde ein voller Erfolg.

Nachdem Herr Reinhardt von sich und dem Buch erzählt, Originalfotos von seiner Reise gezeigt und auch ein Stück vorgelesen hatte, löcherten die Jugendlichen ihn mit Fragen. Es ging um ihn privat, um das Schreiben von Büchern im Allgemeinen, seine weiteren Werke und es ging um das Schicksal der Flüchtlinge; aber man wollte auch wissen, was er von Donald Trump und seiner Politik hält. Es ist bemerkenswert, wie intensiv sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema auseinandergesetzt haben und wie klug sie fragten.

So waren dann zum Schluss der Doppelstunde alle begeistert, die Jugendlichen, die sich in großer Zahl Autogramme von Dirk Reinhardt in ihre Bücher schrieben ließen und auch der Autor, der von der Neugier und vom politischen Interesse beeindruckt war.


Diese Seite ist hier zu Hause: http://p145552.typo3server.info/index.php?id=53&tx_ttnews[tt_news]=383&cHash=75361e5d5912f6a7ad6ef87884e106bb